Husum

Die Stadt Husum gehört zum Landkreis Nordfriesland in Schleswig-Holstein. Mit einer Einwohnerzahl von etwa 22.000 zählt Husum zu den größeren Städten in Nordfriesland. Die Stadt befindet sich an der Nordseeküste. Die nächsten größeren Städte sind Flensburg, Hamburg und Kiel. Theodor Storm, einer der bekanntesten deutschen Dichter und Schriftsteller, ist hier geboren und aufgewachsen. Er hat unter anderem die Novelle „Der Schimmelreiter“ und das Gedicht „Die Stadt“ geschrieben. Husum besitzt schöne Einkaufshäuser und einen großen Marktplatz. Der Schlosspark von Husum lädt zum Verweilen ein und bietet genug Platz für ein gemütliches Picknick im Grünen.

Shopping und Einkaufen in Husum – der Marktplatz und die Großstraße

Husum - Wochenmarkt am Marktplatz mit Tine und Marienkirche im Hintergrund

Husum – Wochenmarkt am Marktplatz mit Tine und Marienkirche im Hintergrund

Im Zentrum der Stadt befindet sich der Marktplatz mit dem Marktbrunnen in der Mitte und der Marienkirche im Hintergrund. Der Brunnen stellt eine junge Fischersfrau, die „Tine“ dar, die an die Wohltäter der Stadt erinnern. Die Figur wurde 1902 vom Husumer Bildhauer Adolf Brütt geschaffen. Der Wochenmarkt findet jeden Donnerstagvormittag statt und zwischen März-Dezember zusätzlich auch am Samstagvormittag. Hier kann man sich mit Lebensmittel aus der Region eindecken, frischen Fisch, Fleisch, Obst und Gemüse. Direkt neben dem Marktplatz befindet sich die Großstraße mit einigen alten Kaufmannshäusern und der alten Schwan Apotheke aus dem Jahre 1656, die auch heute noch geöffnet ist. Ein Blick hinein lohnt sich. Das Alte Rathaus steht an der Nordseite des Marktes, es wurde 1601 erbaut. Neben dem Rathaus liegt das Geburtshaus von Theodor Storm, am Markt Nr. 9.

Husum - alte Schwan Apotheke von 1656

Husum – alte Schwan Apotheke von 1656

Husum - Einkaufen auf der Großstraße

Husum – Einkaufen auf der Großstraße

 

 

 

 

 

 

 

Hafen von Husum

Der Hafen von Husum ist für die Entwicklung der Stadt von sehr großer Bedeutung gewesen. Hier wurden unter anderem viele Handelswaren umgeschlagen, die von der Nordsee weiter zur Ostsee gelangen mussten und umgekehrt. Der Tidehafen ist zum Meer hin offen und wird von den Gezeiten Ebbe und Flut beeinflusst. Die Schiffe können nur zwei mal am Tag bei Hochwasser den Hafen verlassen.

Sehenswürdigkeiten und Museen in Husum

Husum - Nordseemuseum Nissenhaus am Bahnhof

Husum – Nordseemuseum Nissenhaus am Bahnhof

Das NordseeMuseum Husum präsentiert den Besuchern die Traditionen, die Natur und die Kultur an der Nordseeküste. Es befindet sich in unmittelbarer Nähe des Bahnhofes in der Herzog-Adolf-Straße 25.

Öffnungszeiten:

6. Juni – 15. September: täglich von 10 – 17 Uhr

6. September – 15. Juni: täglich von 11 -17 Uhr, außer montags

Das Museum bleibt am Heiligabend, Silvester und Neujahr geschlossen.

 

 

Husum - Schiffahrtsmuseum Nordfriesland am Tidehafen

Husum – Schiffahrtsmuseum Nordfriesland am Tidehafen

Das Schiffahrtsmuseum Nordfriesland zeigt den Besuchern eine große Sammlung an Maritimen Gegenständen aus der Geschichte Nordfrieslands. Auf 4 Etagen und einem Außengelände gibt es viel zu entdecken. Unter anderem ein 400 Jahre altes Wrack eines Frachtenseglers und den Schiffsbau in Husum. Das Schiffahrtsmuseum Nordfriesland ist täglich geöffnet von 10 – 17 Uhr und befindet sich direkt am Tiden Hafen in der Zingel 15.

 

 

 

 

 

Husum - Wohnhaus in der Wasserreihe 31 von Theodor Storm

Husum – Wohnhaus in der Wasserreihe 31 von Theodor Storm

In der Wasserreihe 31-35, nahe des Husumer Hafens, befindet sich das Wohnhaus von Theodor Storm. Das Theodor-Storm-Haus wurde 1730 erbaut und dient heute als Storm-Museum. Zu sehen gibt es Wohnzimmer, Arbeitszimmer und den Schreibtisch des Dichters mit einigen Original erhaltenen Gegenständen aus der damaligen Zeit. Der Eintritt beträgt für Erwachsene 3,50€ und für Kinder/Schüler/Studenten 2,50€. Hof und Garten können kostenlos besichtigt werden.

 

Fotogallerie