Köln

Die rheinische Metropole Köln ist die viertgrößte Stadt in Deutschland und zählt knapp über 1 Millionen Einwohner. Köln, auch bekannt als Colonia, liegt direkt am Rhein und erstreckt sich zu beiden Seiten des Ufers. Bekannt ist nicht nur die Stadt Köln, sondern auch die damit verbundene kölsche Lebensart. Kölsche Mundart, Gesang, kulinarische Delikatessen und ein mediterranes Flair haben der Stadt einen Ruf eingebracht, der seinesgleichen sucht. Über 2.000 Jahre Geschichte, der Kölner Dom und viele Veranstaltungen, die international bekannt sind, tragen dazu bei, dass Köln nicht nur in NRW, sondern auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist. Die Stadt liegt südlich des Ruhrgebietes unterhalb der Landeshauptstadt Düsseldorf. Im Zentrum, wenige Schritte vom Hauptbahnhof entfernt, steht der Kölner Dom – eine Sehenswürdigkeit, die von jedem Besucher der Stadt besichtigt werden sollte und dessen Turm es sich lohnt hinaufzusteigen. Von oben bietet sich ein wunderbarer Blick über die Stadt und über das Rheinland – bei Sonnenschein sogar bis nach Düsseldorf.

Sehenswürdigkeiten, Bräuche und Traditionen in Köln

Köln - Kölner Dom

Köln – Kölner Dom

Die Stadt Köln ist vor allem durch ihre attraktive Lage am Rhein schnell gewachsen. Viele Handelsstraßen und der Sitz des Bischofs trugen dazu bei, dass Köln sich über die Jahrhunderte zu einem wichtigen Handelsstandort entwickeln konnte. Darüber hinaus liegt der Hauptbahnhof zentral zwischen Rhein und Kölner Dom und bietet vielen Urlaubern und Touristen eine gute Verbindung ins Herz der rheinischen Metropole. Die vor dem Dom befindliche Fußgängerzone mit vielen Geschäften und Cafe´s lädt zum Verweilen ein. Wer mit dem Flugzeug anreisen möchte, kann über den Flughafen Köln/Bonn, oder über den Flughafen der Nachbarstadt Düsseldorf mit anschließender Bahnfahrt in die Metropole gelangen. Auch mit dem Schiff kann Köln über den Rhein perfekt erreicht werden.

Kölner Dom – Herberge der Reliquien der heiligen drei Könige

Der Kölner Dom ist als gotische Kirche das wohl bekannteste und bedeutendste Wahrzeichen der Stadt. Angeblich werden die Reliquien der heiligen drei Könige hier aufbewahrt – der Grund, weshalb im Wappen der Stadt drei Kronen gezeichnet sind.

Köln - Rheinufer mit Blick auf Kölner Dom

Köln – Rheinufer mit Blick auf Kölner Dom

Seit 1996 zählt der Kölner Dom zum UNESCO Weltkulturerbe und wird natürlich fortlaufend renoviert und erhalten. Künstler aus aller Welt kommen nach Köln – die religiöse Stadt ist eines der Zentren für den weltweiten Handel mit Kunst. Zahlreiche Medienunternehmen, aber auch Rundfunkanstalten und Fernsehsender wie z.B. RTL und der WDR haben ihren Sitz in Köln. Auch verfügt Köln über eine eigene Universität mit insgesamt derzeit etwa 45.000 Studenten.

Zu den vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen auch der Kölner Zoo sowie der botanische Garten von Köln. Der Zoo wurde im Jahr 1859 eröffnet und erstreckt sich über eine Fläche von etwa 20 Hektar. Etwa 7.000 Tiere leben derzeit in einem der größten Zoologischen Parks in der Region. Der sehenswerte botanische Garten der Stadt Köln wird auch als Flora bezeichnet und bietet Platz für Entspannung und Erholung. Der Eintritt in die Flora ist kostenlos!

4. Jahreszeit – Karneval in Köln

Der kölsche Straßenkarneval, auch bekannt als 5. Jahreszeit, stellt ein Highlight der Bräuche in der Millionenstadt dar. Hunderttausende Närrinnen und Narren versammeln sich von Altweiber bis Aschermittwoch auf der Straße und feiern das bunte Treiben. Kopf des Kölner Karnevals ist das Kölner Dreigestirn – Jungfrau, Prinz und Bauer. In der Karnevalszeit gibt es im gesamten Stadtgebiet zahlreiche Karnevals-Sitzungen, auf denen zu kölscher Musik geschunkelt und gefeiert wird. Vor allem die Volksmusik der kölschen Bands BAP, Brings oder die Höhner sowie die Bläck Fööss sind längst nicht nur in Köln, sondern auch über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt.

Die kölsche Lebensfreude und Musik sowie die rheinische Gelassenheit sind über die Grenzen der Stadt bekannt. Innerhalb von Köln können sich Besucher und Urlauber mit der KVB, den öffentlichen Verkehrsbetrieben der Stadt, sehr gut fortbewegen. Die Straßenbahn und das Bussystem sind gut ausgebaut und auch in der Nacht ist es möglich, die Kölner Altstadt Problemlos mit den Bahnen zu verlassen. Urlauber und Besucher sollten sich ihre Hotelzimmer vor allem im Zentrum der Stadt suchen und auf eine gute Anbindung per Bahn achten. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wie Kirchen, der Dom, das Schokoladenmuseum oder das Rheinufer liegen sehr zentral und sind dadurch bestens zu erreichen.