Norwegen

Das Königreich Norwegen befindet sich im Norden auf der größten Halbinsel Europas, der Skandinavischen Halbinsel, auf der auch Schweden und große Teile von Finnland sind. Die Staatsform Norwegens ist die Erbmonarchie mit König

Harald V. als Staatsoberhaupt. Hauptstadt des Königreiches ist Oslo mit etwas mehr als 625.000 Einwohnern. Im Vergleich zur Gesamtbevölkerung von 5 Millionen Menschen leben alleine in Oslo und dem Osloer Ballungsraum knapp 2 Millionen davon, obwohl das Land mit einer Fläche von 385.000 km² genügend Platz bietet. Als Tourist sollte man wissen, dass die Währung in Norwegen die Norwegische Krone ist und die Lebensmittelkosten um einiges höher sind als im restlichen Europa.

Norwegen - Krøderen See bei Noresund

Norwegen – Krøderen See bei Noresund

Klima

Das Klima ist im Westen stark durch den warmen Nordatlantikstrom geprägt. Es herrscht ein feuchtes und mildes Klima. Durch den Gebirgszug der Skanden mit einer Höhe von über 2400m entlang der Westküste kann das milde und feuchte Klima nicht tief in das Landesinnere vordringen. Im Osten ist das Klima daher mehr durch die Geographische Lage geprägt. Das bedeutet im Sommer höhere Temperaturen und im Winter sehr niedrige Temperaturen mit Minusgraden.

Geographie / Landschaft

Norwegen - Blick auf den Geirangerfjord

Norwegen – Blick auf den Geirangerfjord

Die Landschaft des Königreichs Norwegen ist durch viele Gebirge, Fjorde und Flüsse geprägt. Es bietet wunderschöne Landschaften, die man sich auf jeden Fall in Ruhe anschauen sollte. Für einen Urlaub in Norwegen mit dem Auto muss viel Zeit eingeplant werden, denn die Städte liegen einige 100 Kilometer auseinander und was auf der Karte nicht sehr weit aussieht, kann in Wirklichkeit mehrere Stunden Fahrt bedeuten. Das liegt unter anderem daran, das einige Höhenmeter überwunden werden müssen oder die Strecken noch nicht sehr gut ausgebaut sind.

Reiseziele

Ob mit dem Flugzeug, Auto oder dem Schiff, jedes Jahr zieht es viele Touristen nach Norwegen. Vor allem die wunderschöne, unberührte Natur begeistert die Menschen. Alleine der nördlichste Punkt Europas, das Nordkap, lockt jährlich einige tausend Besucher nach Norwegen. Die unzähligen Fjorde sind ebenfalls gut besuchte Urlaubsziele, wie der Geirangerfjord (UNESCO-Weltnaturerbe).

Bei Stadt-Touristen sehr beliebt ist die Hauptstadt Oslo, aber auch die zweitgrößte Stadt Norwegens Bergen bietet einige Sehenswürdigkeiten. Wie z.B. das alte historische Hanseviertel Bryggen, das seit 1979 auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO steht. Mit seinen alten Holzhäusern, in denen sich heute noch Restaurants und kleine Läden befinden, wird man in die damalige Zeit als Hansekontor zurückversetzt. Bei Sportlern sehr gefragt ist die kleine Stadt Lillehammer, die durch die Olympischen Winterspiele 1994 bekannt geworden ist und 2008 Veranstaltungsort der Handball-Europameisterschaft war.

Norwegen - Das Hanseviertel Bryggen in Bergen

Norwegen – Das Hanseviertel Bryggen in Bergen